Mit viel Geduld zum Sieg


 

Auftaktsieg mit viel nerven. Mit 5:2 gewinnt der FC gegen den SSV Winkel. Der FC verpasste dabei zahlreiche gute Chancen. Die gefährlichsten Situationen vom SSV waren dabei begünstigt durch individuelle Fehler. So hätte fast Sven, nach einer Eckefür die Roten, das eigene Tor getroffen. Nur der Querbalken verhinderte die Führung der Gäste. Auch ein gut getretener Freistoß der Roten, konnte durch Marco gerade noch abgewehrt werden. Nach einem schönen Solo von Marcel, fiel endlich das erste Tor für die Lilanen. Phil erhöhte danach, bevor man vor der Pause einen dummen Anschlusstreffer kassierte.

Nach der Halbzeit fiel dann direkt der Ausgleich. Nach einem Ballverlust von Kevin in der offensive, schalteten die Gäste gut um und ließen Marco keine Abwehrchance. Die Gäste nutzen ihre Torchancen sehr effektiv, was man vom FC nicht behaupten konnte. Immer wieder ging es in eine Richtung und man spielte sich zahlreiche gute Chancen heraus. Leider ließ man alles liegen und man zitterte sich in eine ungewisse Phase, wo das Spiel jederzeit zu Ungunsten des FCs kippen konnte. In der 66. Spielminute konnte Sascha dann aber endlich die verdiente 3:2 Führung markieren. Das Spiel war aber immer noch nicht durch. Die Gäste versuchten weitere Akzente nach vorne zu setzen. Auch der Schiedsrichter stand nun immer wieder im Fokus. Auf beiden Seiten wurden teilweise nicht nachvollziehbarer Entscheidungen gepfiffen, was den ein oder anderen schon in eine gute Ausgangslage brachte. Man brauchte unbedingt ein weiteres Tor, was auch durch einen fälligen Elfmeter hätte fallen müssen. Marcel, der sich durch den 16er kombinierte, wurde durch die gegnerische Abwehr klar zu Fall gebracht, doch der Pfiff blieb aus. Danach gab es 1000% Chancen. Phil, Sascha und auch Pascal vergaben kläglich. Erst in der 78. Spielminute konnte Pascal die Führung ausbauen. In der 86. Minute gab es dann doch noch einen Elfmeter für den FC. Phil wurde von den Socken geholt und der eingewechselte Dirk durfte antreten. Er schoss souverän und abgeklärt ins untere linke Eck und markierte damit den Endstand von 5:2.

Am Ende ein verdienter Sieg, der lange in der Schwebe stand. Der FC muss an seinen Schwächen arbeiten. Immer wieder sind es Standards, die dem FC um de Ohren fliegen. Auch die Chancenverwertung ist ein großes Manko gewesen. Nächste Woche trifft der FC auf SG König Ludwig.

 

Das war es von meiner Seite. Habt einen schönen Start in die Woche. Hakuna Matata.

 

 

 


 

Ihr habt gewählt. Karsten ist der Spieler des Spiels

 

 

   
© ALLROUNDER